Einen Saisonkalender

für grünen Strom?

Auch du kannst Teil der Energiewende sein, indem du Strom dann verbrauchst, wenn er von Erneuerbaren Energien erzeugt wird. Wir wollen dich mit unseren digitalen Tools dabei unterstützen!
Ein großer Wandel
Die Energiewende stellt uns vor große Herausforderungen: In fast allen Bereichen muss auf klimafreundliche Energiequellen umgestellt werden. Doch Wind- und Solarenergie ist nicht permanent verfügbar. Daher müssen wir Elektrizität intelligenter nutzen, um möglichst unabhängig von Kohle- und Gaskraftwerken zu werden.

Wir möchten dich aktiv an der Energiewende teilhaben lassen! Denn selbst wenn du keine Solaranlage auf dein Dach installieren kannst, hast du die Möglichkeit, deinen Stromverbrauch an die Erzeugung von Wind- und Solaranlagen anzupassen. So beziehst du mehr Strom aus Erneuerbaren Energien anstatt von fossilen Kraftwerken und leistest einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz!

Ausbau Erneuerbarer Energien
Kohle-Ausstieg
Wasserstoff & Sektorkopplung
Dekarbonisierung Industrie
Stromspeicher
Smart Home
Elektromobilität
Der Anteil Erneuerbarer Energien ist stark vom Wetter und der Tageszeit abhängig...
Je mehr Strom von Erneuerbaren Energien erzeugt wird, desto geringer sind die CO2-Emissionen
Probiere es aus:
Emissionen einer Waschladung
60° Buntwäsche - ca. 1 kWh Stromverbrauch
~600g
CO2
~370g
CO2
~150g
CO2
Erneuerbar
10%
50%
74%
Konventionell
90%
50%
26%
Wie viele CO2-Emissionen die Stromerzeugung verursacht ist vom Anteil Erneuerbarer Energien abhängig. Hier kannst du verschiedene Situationen ausprobieren.
Wind- und Solaranlagen liefern den meisten klimafreundlichen Strom und sind unverzichtbar für die Energiewende. Wenn jedoch weder die Sonne scheint noch der Wind weht, bleibt nur noch grüner Strom aus Biogas und Wasserkraft. Den Rest des Strombedarfes müssen konventionelle Kraftwerke decken.
Im Jahr 2020 wurde Deutschland etwa zur Hälfte von Erneuerbaren Energien mit Strom versorgt, durchschnittlich fielen 366 Gramm CO2 pro Kilowattstunde an. (Quelle: Umweltbundesamt) Innerhalb eines Tages kann dieser Wert jedoch zwischen ca. 150 und 600 Gramm pro Kilowattstunde schwanken. (Quelle: Agora Energiewende)
Bei besonders viel Wind und Sonne können Erneuerbare Energien etwa drei Viertel der gesamten Stromerzeugung ausmachen. (Quelle: Agora Energiewende) Kohle-, Gas- und Atomkraftwerke fahren dann ihre Leistung entsprechend zurück, weil Erneuerbare per Gesetz Vorrang haben. Die Emissionen pro Kilowattstunde fallen entsprechend.

Wie grün ist der Strom für deine nächste Waschladung?
Dein Werkzeug für mehr grünen Strom!
Unsere PeakPick App wird dir nicht nur zeigen, wie viele Emissionen gerade für die Stromerzeugung anfallen, sondern gibt dir auch eine Prognose für den kommenen Tag. Darin kannst du deine Geräte direkt einplanen - genau so, wie es für dich am besten passt. Die App erinnert dich daran, die Geräte entsprechend deiner Planung einzuschalten und sagt dir, wie viele CO2-Emissionen dadurch eingespart wurden. So kannst du deine Waschmaschine, deinen Geschirrspüler oder dein E-Bike möglichst klimafreundlich mit Strom versorgen und einen wertvollen Beitrag zur Energiewende leisten.
Was kannst Du mit PeakPick bewirken?
Unterstütze die Energiewende
Wind- und Solaranlagen können stärker ausgelastet und wirtschaftlicher betrieben werden, wenn du deinen Stromverbrauch an sie anpasst.
Verringere deinen CO2-Fußabdruck
Indem Du mehr Strom aus Erneuerbaren Energien statt von fossilen Kraftwerken nutzt, kannst du Emissionen vermeiden und so aktiv das Klima schützen!
Nutze mehr
lokalen Strom
Wenn die Solaranlage auf dem Nachbarhaus oder das nächste Windrad viel Strom erzeugt, kannst du diesen direkt vor Ort verbrauchen.
Und so kannst du PeakPick nutzen:
Web-App
Nutze PeakPick zur Lastverschiebung einfach mit dem Web-Browser auf deinem PC oder Smartphone.




zur Web-Version
PeakPost
Wir veröffentlichen jeden Abend über Social Media eine Strommix-Prognose für den nächsten Tag zusammen mit Fotos zur Energiewende .
Instagram
Facebook
App
Die PeakPick App wird dir weitere Features bieten, um möglichst viel grünen Strom zu nutzen:

Planungstool für deine Geräte
Einschalt-Erinnerung
Persönliche Statistik
Hast du noch Fragen?
Was, wenn ich beim Peak nicht zuhause bin?
Es geht bei Lastverschiebung nicht darum, immer den besten Zeitpunkt zu erwischen. Mit der Strommix-Prognose kann man jedoch besser planen und einen Zeitpunkt wählen, bei dem weniger Emissionen für die Stromerzeugung anfallen.
Schaffe ich das auch, wenn ich berufstätig bin?
An freien Tagen ist man flexibel und kann entsprechend viel grünen Strom nutzen. Aber auch nach Feierabend kann viel Windenergie im Netz sein. Wir wollen dir diese Information verfügbar machen und Dich dabei unterstützen, Lastverschiebung in den Alltag ohne großen Mehraufwand zu integrieren.
Wozu gibt es dann Ökostrom?
Physikalisch betrachtet ist das Stromnetz ein großer See, in den alle Erzeugungsanlagen einspeisen. Kein Stromtarif kann also dafür sorgen, dass nur noch regenerativ erzeugter Strom aus deiner Steckdose kommt. Jedoch kaufen Ökostrom-Anbieter Herkunftsnachweise ausschließlich von z.B. Wind- und Solaranlagen und fördern so die Energiewende. Viele zertifizierte Anbieter errichten auch eigene Anlagen oder finanzieren Klimaschutzprojekte.
Kann ich das auch mit meiner Solaranlage nutzen?
Die Daten für PeakPick beziehen wir aktuell von der europäischen Transparenzplattform der Netzbetreiber ENTSO-E. Eine Anbindung an die eigene Solaranlage ist daher (noch) nicht möglich.
Geht das nicht auch automatisch?
Smart Home Geräte können sich selbständig bei hohem Anteil Erneuerbarer Energien einschalten. Viele Menschen besitzen aber kein Smart Home System oder können und wollen sich keine derartigen Geräte anschaffen. Wir wollen Klimaschutz durch Lastverschiebung für alle ohne zusätzliche Hardware ermöglichen.